Startseite
Begrüßung
die Pfarrei von A-Z
Gottesdienstordnung
Wichtiges in Kürze
Rund um die Kirche
Rund ums Pfarrhaus
Die "Hauptamtlichen"
Gruppen und Gremien
Termine
Aktuelles
Auf ein Wort ...
Fotos und Berichte
Kontakt / Impressum
Links
Gästebuch
... das Wetter

 


Katholische Frauengemeinschaft

Generalversammlung vom Montag, den 20. Juni 2016
Die erste Vorsitzende Maria Luxenburger begrüßte alle anwesenden Mitglieder.
Maria Luxenburger berichtete von den zahlreichen Aufgaben, die in den vergangenen zwei Jahren von den Ordnerinnen und Helferinnen gemeistert wurden. Das große ehrenamtliche Engagement der Frauen machte es möglich, dass großzügige Spenden an verschiedene Hilfsprojekte erfolgen konnten und noch weitere erfolgen werden. Sie begrüßte sechs neue Ordnerinnen: Angelika Flasche, Doris Schuh, Monika Obertin, Sabine Lind, Elke Morguet und Waltraud Schmitt.
Im Anschluss an den Bericht der ersten Vorsitzenden, schloss sich Pastor Peter Leick an und betonte, dass die Frauengemeinschaft in vielen Bereichen aktiv ist. Hierfür sprach er auch im Namen des Verwaltungs- und des Pfarrgemeinderates ein großes Dankeschön aus.
Anschließend verlas die Kassiererin Brigitte Peifer die Kassenberichte der Jahre 2014 und 2015, deren einwandfreie Führung die Kassenprüferinnen bestätigten.
Bei der Wahl des neuen Vorstandes gab es stets eindeutige Ergebnisse. Der Vorstand setzt sich nun folgendermaßen zusammen:
1. Vorsitzende: Maria Luxenburger
2. Vorsitzende: Rosmarie Klein
Kassiererin: Brigitte Peifer
Schriftführerin: Anke Campagna
Kassenprüferinnen: Maritta Ratzel und Marlies Ernst
Beisitzerinnen: Magdalena Adams, Carmen Essler, Karin Gier, Silvia Gries, Elke Morguet und Monika Obertin
Wichtige Termine:
Theaterabende: 25. und 26. Oktober 2016
Fastnachtsabende: 31. Januar, 1. und 2. Februar 2017
Vereinsfahrt: 1. September 2016 zum Kloster Arenberg und nach Koblenz
Der neu gewählte Vorstand bedankt sich für das Vertrauen der Mitglieder und hofft weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.
 

—> zu den Bildern von den Aktivitäten der Frauengemeinschaft

1. Vorsitzende: Maria Luxenburger

2. Vorsitzende:

Rosemarie Klein

Schatzmeisterin: 

Brigitte Peifer

Schriftführerin:

Anke Campagna
Beisitzerinnen:
Magdalena Adams
Silvia Gries
Karin Gier
 
Carmen Essler

Monika Obertin

Elke Morguet
Kassenprüferinnen:
Marita Ratzel und Marlies Ernst

 

100 Jahre katholische Frauengemeinschaft
Jubiläum am 24. April 2010

Die katholische Frauengemeinschaft unserer Pfarrei hat allen Grund stolz zu sein. Die Gemeinschaft kann nämlich auf ihr hundertjähriges Bestehen zurückblicken. In diesen Jahren war die Unterstützung der Pfarrei im sozialen, caritativen und religiösen Bereich stets erklärtes Ziel dieser Gemeinschaft; die Pflege der Geselligkeit war aber auch selbstverständlich.

Erste Vorsitzende des unter Pastor Albert Raber gegründeten Vereins war Rosina Frisch. Ihre Nachfolgerin wurde Elisabeth Weiß, geb. Wilhelm. Schon kurze Zeit nach der Gründung erfreute sich der Frauen- und Mütterverein eines regen Zuspruchs, schon bald zählte er über 300 Mitglieder. Über 34 Jahre stand dann Anna Wilhelm, geb. Becker, im Bekanntenkreise „Becker Anna" genannt, der Gemeinschaft der katholischen Mütter vor. Im Jahre 1960 würdigte Dechant Franz Schöneberger anlässlich des 50-jährigen Bestehens in grundsätzlichen Ausführungen die Bedeutung der Frauen- und Müttergemeinschaft im Leben der Pfarrei. 1973 übernahm Erika Hassel, geb. Speicher, die Leitung der Gemeinschaft. Christl Stiefenhofer, geb. Lorson, führte seit 1998 die Frauengemeinschaft (aktuellen Vorstand siehe unten).

Auch in der jüngsten Zeit war die Gemeinschaft in vielen Bereichen engagiert. Erwähnt seien unter anderem die Unterstützung und Finanzierung bei Anschaffungen und Restaurierungen im kirchlichen Bereich. Die Anschaffung der „Anna-Glocke“ des neuen Geläutes in der Pfarrkirche und eines der neuen Kirchenfenster gehen auf das Konto dieser Frauen. Dank der Spendenfreudigkeit der rund 450 Mitglieder wurden auch Mittel für die Tsunami-Opfer aufgebracht; die Betroffenen der Oderüberschwemmung erfuhren Unterstützung, aber auch an in Not geratene Wadgasser Familien wurde gedacht. Die Unterstützung deutscher Priesterkandidaten darf nicht vergessen werden. Auch die „Betreuung“ der Marienkapelle auf dem Glockenberg liegt in der Obhut der Frauengemeinschaft. Wallfahrten, Krankenbesuche, Betreuung an Einkehrtagen, Adventsfeiern, Mitwirken bei den Altentagen der Gemeinde und das Engagement bei den Pfarrfesten prägen ebenso das Bild einer lebendigen Frauen- und Müttergemeinschaft wie Ausflugsfahrten und die geselligen Veranstaltungen wie die karnevalsfrohen „Bunten Abende" unter Beteiligung der fidelen Theatergruppe unter der bewährten Leitung von Karin Gier.
Heribert Pfeiffer

Siehe hier auch Artikel aus Saarbrücker Zeitung vom 20.04.2010

Der Festtag anlässlich des 100jährigen Bestehens wurde am Samstag, dem 24. April, um 18.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche eingeleitet. Die gesangliche Gestaltung übernahm der Kirchenchor „Cäcilia“. Nach dem Gottesdienst geleitete der Orchesterverein die Festteilnehmer zum „Turnerheim“. Hier stand ein Bunter Abend mit gemütlichem Beisammensein auf dem Programm. Der Kirchenchor Cäcilia, der Männergesangverein 1872, der Orchesterverein und die Theatergruppe der Frauengemeinschaft waren mit dabei.

Hier die Bilder von der Jubiläumsveranstaltung

   

—> weiter zu den Bildern von den Aktivitäten der Frauengemeinschaft


Zurück