Startseite
Begrüßung
die Pfarrei von A-Z
Aktuelles
Gottesdienstordnung
Wichtiges in Kürze
Rund um die Kirche
Rund ums Pfarrhaus
Die "Hauptamtlichen"
Gruppen und Gremien
Termine
Auf ein Wort ...
Fotos und Berichte
Kontakt / Impressum
Verweise
Gästebuch
... das Wetter
__________________

 

 

Pinnwand - Aktuelle Informationen aus unserer Pfarrgemeinde

Hinweis: Veröffentlichungen auf dieser Internetseite können dem Webmaster jederzeit zugestellt werden, der sie dann umgehend übernimmt.

Redaktionsschluss für den nächsten Pfarrbrief (Nr. 8/2022 -22.10.2022-20.11.2022):
Freitag, 30. September 2022

Erntedank
Selig, die dankbar sind
für die sogenannten Selbstverständlichkeiten,
für das Dach über dem Kopf und das Brot auf dem Teller,
für den Frieden in Stadt und Land.
Selig, die dankbar sind
für die Kleinigkeiten des Lebens,
für Lerchengesang und Rosenduft,
für das freundliche Wort der Nachbarin.
Selig jene, die wissen,
dass nicht alles Gute aus eigener Kraft kommt,
dass sie angewiesen sind auf andere Menschen,
dass ein gnädiges Schicksal sie vor Argem bewahrt.
Selig sind jene,
die Gott immer wieder Dank sagen können,
die nicht nur in der Not beten,
sondern ihn täglich loben und preisen.
Irmela Mies-Suermann, In: Pfarrbriefservice.de
Erntekörbchen können zu den Erntedankgottesdiensten am 25. September in Schaffhausen
und am 2. Oktober in Wadgassen und Werbeln zum Segnen mitgebracht werden.

 

50-jähriges Priesterjubiläum von Pater Horst Brandt
Am vergangenen Sonntag haben insgesamt sieben Messdiener aus drei unserer Orte (Friedrichweiler, Hostenbach und Wadgassen) beim Festhochamt anlässlich des 50-jährigen Priesterjubiläums von Pater Horst Brandt ihren Dienst am Altar ausgeübt. Es war ein wunderschön festlicher Gottesdienst in der Kirche Maria Heimsuchung Wadgassen, wo Pater Brandt im Jahr 1972 zum Priester geweiht wurde. „Alles, was ihr in Worten und Werken tut, geschehe im Namen Jesu, des Herrn. Durch ihn dankt Gott, dem Vater!“ lautete sein damaliger Weihespruch, der ihn über seine Zeit als Sakramentenspender begleitet hat. Die Messdienergemeinschaft unserer Pfarrei St. Wolfram wünscht: Alles Gute zum Priesterjubiläum.
 

Dankesfest
Am vergangenen Wochenende fand für alle Helfer und Spender ein Benefizkonzert der Ukraine-Saarland-Berlin e.V. in Wadgassen in Beisein von Honoratioren aus Politik und Wirtschaft statt.
Bei dieser Gelegenheit überreichten Vertreter der Kath. Jugend Hostenbach, die auch mit einer Abordnung des PGR aktiv den Ablauf mitgestalteten, einen Scheck über 2.000,- € aus dem Erlös des Kirmesbierstandes.

 

Herzliche Einladung zur Erstkommunionvorbereitung 2022/2023
Liebe Eltern, liebe Kinder des Erstkommunionjahrgangs 2023,

zur Teilnahme an der Erstkommunionvorbereitung und der Erstkommunion des nächsten Jahres laden wir herzlich ein. Die Erstkommunionfeiern in unserer Pfarrei St. Wolfram Wadgassen werden an folgenden Terminen stattfinden:
Samstag, den 15.04.2023, 10.00 Uhr in Hostenbach
Sonntag, den 16.04.2023, 10.00 Uhr in Differten,
Samstag, den 22.04.2023, 10.00 Uhr in Wadgassen
Sonntag, den 23.04.2023, 10.00 Uhr in Schaffhausen
Über die Grundschulen der jeweiligen Orte werden Sie, liebe Eltern, eine Einladung zum ersten Elternabend bekommen.
Er findet am Mittwoch, den 05.10.2022 im Vereinshaus in Differten statt,
- um 19.00 Uhr für die Eltern der Kommunionkinder der Grundschulen Differten und Hostenbach,
- um 20.00 Uhr für die Eltern der Kommunionkinder der Grundschulen Wadgassen und Schaffhausen.
Dort erhalten Sie die Anmeldeformulare und die ersten wichtigen Informationen.
Die Eltern der Kinder, die auswärtige Schulen besuchen, bitten wir, sich im Pfarrbüro bei Frau Wommer zu melden, unter der Telefonnummer 06834/78203-92.
Sie sind ebenso herzlich zum Elternabend eingeladen.
Ursula Weinen-Caglioti (Gemeindereferentin) Peter Leick (Pfarrer)
 

Firmung
Am 20. November 2022 wird in unserer Pfarrei das Sakrament der Firmung gespendet.
Dazu wurden die Jahrgänge 2006 und 2007 angeschrieben.
Falls jemand das Anschreiben nicht erhalten hat oder erst jetzt das Sakrament empfangen möchte, kann er sich gerne in unserem Pfarrbüro melden.
 

100 Jahre Herz-Jesu Kirche Hostenbach
Seit vielen Jahren wird das Hostenbacher Kirchweihfest, die Kirmes, auf dem Vorplatz der Kirche gefeiert, organisiert von vielen ehrenamtlichen Helfern der Katholischen Jugend Hostenbach im Rahmen der Aktion „Weltnotwerk“. In diesem Jahr wurde mit dem Hostenbacher Patrozinium gleichzeitig auch das 100-jährige Jubiläum der Kirche Herz Jesu gefeiert. Am 25. Juni 1922 wurde der Grundstein für die Kirche gelegt, der heute immer noch im Pfeiler am linken Eingang zu erkennen ist.
Der Bau der Kirche
Jeden Sonn- und Feiertag mussten die Gläubigen von Hostenbach den beschwerlichen Weg durch den Spurker Wald zum Besuch des Gottesdienstes nach Wadgassen auf sich nehmen. Daraufhin gründeten die Hostenbacher Bürger 1899 einen Kirchbauverein. Als der Bau kurz bevorstand, brach der 1. Weltkrieg aus. Danach war Hostenbach die größte Filiale im Bistum Trier und als eigenständige Kirchengemeinde (1921) konnte der Bau der Kirche endlich in Angriff genommen werden.
Seit 1922 im Herzen von Hostenbach
Nach dem Bau der Hostenbacher Kirche bekam sie 1924 ihren Altar. Im Jahr 1929 wurde die Orgel eingeweiht. Durch diverse Kriegsschäden infolge des 2. Weltkriegs musste ab 1949 die Kirche wiederhergestellt werden. 1950 wurde die Mariengrotte hinter der Kirche eingeweiht, die ausschließlich von freiwilligen Helfern und Spendern errichtet wurde. Es folgten der Anbau des Kirchenturms sowie der Seitenschiffe bis zum Ende der 1960er Jahre. Von 1977 bis 1979 ließ der damalige Hostenbacher Pastor Reck die Unterkirche zu einer Jugend- und Altenbegegnungsstätte umgestalten, welche sie bis heute noch für Jung und Alt ist. Seit 2012 gehörte die Kirche der Pfarrei Herz Jesu Hostenbach zur Pfarreiengemeinschaft Wadgassen, seit dem 1. Januar 2022 ist sie eine von sechs Gotteshäusern der Pfarrei St. Wolfram Wadgassen.
Altarbild
Generalversammlung der Frauen- und Müttergemeinschaft Hostenbach beschließt am 14. Oktober 1984 die Stiftung des Altarbildes für 60.000 DM. Unter dem gekreuzigten Jesus, der sein Herzblut zur Vergebung der Sünden der ganzen Welt vergießt, sind seine Mutter Maria und der Apostel Johannes zu erkennen. Darüber befinden sich Frauengestalten aus dem 9. Jhd., dargestellt mit Krone, Kelch, Kreuz und Siegesfahne. Ihre Gesichter sind vom Kreuz abgewandt. Darunter befindet sich der Prophet Ezechiel, der in der babylonischen Gefangenschaft in einer Vision den neu erbauten Tempel in Jerusalem sieht, aus dem die Tempelquelle fließt und zu einem großen Fluss wird. Auf der anderen Seite schlägt Moses auf Geheiß Gottes mit seinem Stab gegen den Felsen und Gott schenkt seinem Volk mit dem Wasser aus dem Felsen neues Leben in der Wüste. Nicht zu vergessen die einrahmenden Evangelisten Matthäus, Markus, Lukas und Johannes in ihrer symbolischen Darstellung der christlichen Kunst als Engel, Löwe, Stier und Adler. Sie verkünden die frohe Botschaft von der Erlöstheit aller Menschen durch den Tod des Gottessohnes am Holz des Kreuzes.
Mayer-Orgel
Als der Neubau der Orgel im Jahre 1984 ins Auge gefasst wurde, war das alte Instrument schon nahezu unspielbar. Der damalige Pfarrgemeinderat und Verwaltungsrat beschlossen daher den Bau eines neuen Instruments, bei dem aber der alte Pfeifenbestand, soweit möglich, wieder verwendet werden sollte, um den romantischen Klangcharakter der Roethringer-Orgel von 1928 zu erhalten.
Jesus-Mosaik
Über dem Hauptportal der Kirche Herz Jesu prangt ein Jesus-Mosaik mit der Aufschrift „Porta patet - magis cor“ („Das Tor ist offen, noch mehr das Herz“).
Daten und Fakten über die Kirche Herz Jesu
• 25. Juni 1922: Grundsteinlegung und Patronatsfest
• 15. August 1922: Ausruf der Pfarrei Hostenbach
• 22. Juli 1923: Feierliche Eröffnung
• 30. August 1954: Anbau des Glockenturms
• 13. März 1955: Einweihung der fünf neuen Glocken aus Saarburg
• 5. Juni 1964: Konsekration des Seitenanbaus
• Ursprüngliche Form: Basilika-Stil, 31m lang und 20m breit
Pastöre in Hostenbach
• Jakob Schommer (erster Pastor von Hostenbach 1918 - 1927)
• Theodor Schramm (1927 - 1945)
• Matthias Thönes (1946 - 1961)
• Bruno Schultek (1961 - 1966)
• Jakob Lauer (1966 - 1976)
• Manfred Reck (1976 - 1994)
• Manfred Tüx (1994 - 2002)
• Peter Serf (2002 - 2012)
• Peter Leick (Pastor seit 2012)
(Quelle: Chronik der Pfarrei Herz Jesu Hostenbach; Pfr. Manfred Reck; 1986 / Predigt von Pastor Peter Leick am 18.06.2022)

 

Bücherei Wadgassen
Öffnungszeiten: montags von 15:00 - 17:30 Uhr. Sie finden die Bücherei im Pfarrhaus. Die Bücherei ist während der Öffnungszeiten unter der Tel. Nr. 409187 zu erreichen.
Die letzte Ausleihe findet am 1. Ferientag, Montag, 25.07. statt. Die Öffnungszeiten nach den Sommerferien beginnen dann erst wieder am Montag, 18.09.2022.
 

Bücherei Differten
Bitte beachten Sie, dass die Ausleihe nur noch 14-täglich erfolgt, geöffnet am: 04.10. 18.10., 08.11., 22.11., 06.12., 20.12.
Öffnungszeiten: dienstags jeweils von 16:00 -18:30 Uhr im Kath. Vereinshaus, 2. Etage.
 

Aktuelle Anpassung der Coronaregeln für unsere Gottesdienste
Bitte tragen Sie Maske und halten Sie Abstand.
 

Papst Franziskus: AKT DER WEIHE AN DAS UNBEFLECKTE HERZ MARIENS (anklicken)

 

Pfarrei St. Wolfram

Gerne können Sie uns auch weiterhin zur Finanzierung unserer
Sanierungsmaßnahme unterstützen. Die Kontonummer lautet:

Kirchengemeinde Wadgassen,
KSK Saarlouis IBAN: DE58 5935 0110 0370 0178 99

 

3. Spendenaufruf der Ukraine-Saarland-Berlin e.V.
Geldspenden dienen zur unkomplizierten Unterstützung vor Ort in der Ukraine, damit die Menschen damit versorgt werden können, was sie momentan am nötigsten brauchen! Geldspenden können getätigt werden auf das nachfolgend angegebene Konto

Ukraine-Saarland-Berlin e. V.
Bei der KSK Saarlouis
IBAN DE90 5935 0110 0370 0829 92

 

Differten
Rosenkranz in der Marienkapelle sonntags um 15:00 Uhr
Kath. Bücherei dienstags von 16:00 - 18:30 Uhr in der Bücherei im Kath. Vereinshaus (2. Etage)


Pfarrgemeinde St. Wolfram Wadgassen - Pfarrbezirk Werbeln - Ukraine-Hilfe
Auch in Werbeln kann die Ukraine-Hilfe unterstützt werden. Geldspenden können in der Spendenbox im „Werbelner Dorflädchen“ abgeben werden.
Sachspenden vor und nach den üblichen Messezeiten in der Pfarrkirche St. Antonius Werbeln.
Vielen Dank im Voraus.

Zutrittsbestimmungen Zentralbüro Wadgassen
Zutritt nur mit Nachweis der 2-G-Regelung und Maske.
Zentralbüro der Pfarreiengemeinschaft Wadgassen, Hostenbach, Kirchenweg 34
ab Januar Pfarramt St. Wolfram Wadgassen, gleiche Adresse, gleiche Telefonnummer
Bitte beachten Sie, dass ab sofort nur unsere Gemeindereferentin, Frau Maike Merker unter der Telefonnummer 06834 41387 zu erreichen ist; wenden Sie sich daher bei Ihren Anliegen bitte an das Pfarramt St. Wolfram Wadgassen (Zentralbüro) in Hostenbach
Telefon 06834/943056
Fax        06834/943057
Ab 1. Januar erreichen Sie das Pfarramt St. Wolfram Wadgassen (vorher Zentralbüro) unter einer neuen Mailadresse:

pfarramt@st-wolfram-wadgassen.de
 

QR-Code oder klicken:

Internetadresse unserer APP:
https://kath-gemeinden-wadgassen.zur.app/Neues


Bürozeiten:
Bitte halten Sie Abstand und tragen Sie Mundschutz.
Montag:        10-12 Uhr
Dienstag:      geschlossen
Mittwoch:     10-12 Uhr
Donnerstag: 14:30-17:30 Uhr
Freitag:         10-12 Uhr
 

Gottesdienstbesuch - Sicherheitshinweis
Bitte nehmen Sie Abstand von einem Gottesdienstbesuch, wenn Sie sich krank fühlen oder Krankheitssymptome haben.
Es gibt derzeit keinen Ausschluss bestimmter Personengruppen (Risikogruppen) von der Mitfeier der Gottesdienste. Personen, die einer Risikogruppe angehören, wird dennoch dringend geraten, die Entscheidung zu einer Teilnahme sorgfältig abzuwägen.

 

Hauskommunion
Die Hauskommunion wird von den Kommunionspendern persönlich vereinbart.
Sie wird in den ersten 14 Tagen des Monats erfolgen.

Besuch zur Hauskommunion
Wenn Sie wegen Krankheit oder altersbedingter Beschwerden einige Zeit oder überhaupt nicht mehr in der Lage sind an einer heiligen Messe teilzunehmen, haben Sie die Möglichkeit das Sakrament der Eucharistie dennoch zu empfangen. Unsere Priester, unser Diakon und unsere Gemeindereferentin oder ein vom Bischof beauftragter Kommunionhelfer bringen Ihnen die Kommunion.
Ein Kranker, der zu Hause die heilige Kommunion empfängt, soll spüren, dass er zur Glaubensgemeinschaft dazugehört. Es wäre schön, wenn der Tisch mit einem weißen Tuch und mit Kerzen, Kreuz und Blumen geschmückt würde. Teilnehmende Angehörige und Mitbewohner sind herzlich zur Mitfeier eingeladen.
Einmal im Monat bieten wir die Hauskommunion an, bitte melden Sie sich vorab in unserem Zentralbüro an. Wir nehmen Sie in unsere Liste auf. Sie werden telefonisch über den Besuchstermin informiert.
 

Beichte - Beichtgespräche
In der Pfarrkirche St. Ludwig in Saarlouis besteht jeden Samstag um 10 Uhr die Gelegenheit zur Beichte. Priester unterschiedlicher Pfarreiengemeinschaften übernehmen den Dienst im Beichtzentrum St. Ludwig.

Es besteht ebenfalls die Möglichkeit mit Pastor Leick oder Pastor Kardas einen Beichttermin in einer unserer Kirchen zu vereinbaren.

Zum persönlichen Gebet steht allen Gläubigen die Filialkirche St. Franziskus Friedrichweiler tagsüber zur Verfügung,  ansonsten stehen die Kapellen in Werbeln und Differten zum Gebet offen.
Gebetsvorschläge zum persönlichen Gebet zu Hause finden Sie in den geöffneten Kirchen. Gleichzeitig verweisen wir auf die Gottesdienste in den Medien (Radio, Fernsehen, u. a. Domradio).
 


Zurück