Startseite
Begrüßung
die Pfarrei von A-Z
Gottesdienstordnung
Wichtiges in Kürze
Rund um die Kirche
Rund ums Pfarrhaus
Die "Hauptamtlichen"
Gruppen und Gremien
Termine
Aktuelles
Auf ein Wort ...
Fotos und Berichte
Kontakt / Impressum
Links
Gästebuch
... das Wetter

 

 

Pinnwand - Aktuelle Informationen aus unserer Pfarrgemeinde

Hinweis: Veröffentlichungen auf dieser Internetseite können dem Webmaster jederzeit zugestellt werden, der sie dann umgehend übernimmt.

Redaktionsschluss für den nächsten Pfarrbrief (Nr. 10/2017 - 09.12.-14.01.2018):
Dienstag, 21. November 2017

Das Pfarrbüro Wadgassen ist in der Zeit vom 25.09.-30.10.2017 geschlossen.

Hauskommunion
Die Hauskommunion wird von den Kommunionspendern persönlich vereinbart. Sie wird in den ersten 14 Tagen  des Monats erfolgen.
 
Taufsonntage unserer Pfarreiengemeinschaft
Wadgassen:
jeweils 3. Sonntag im Monat
19.11.2017 - 10:30 in/nach dem Hochamt
Hostenbach:
jeweils 4. Sonntag im Monat
22.10.2017 - 14:00 Uhr
Werbeln: 3. So. unger. Monat
1. Sonntag gerader Monat
05.11.2017 - 14:00 Uhr
Differten:
jeweils 2. Sonntag im Monat
12.11.2017 - 14:00 Uhr
Schaffhausen:
jeweils 1. Sonntag im Monat
05.11.2017 - 14:00 Uhr
Wadgassen
Seniorenstube Am 1. Dienstag eines Monats um 15:00 Uhr im Pfarrheim Wadgassen
Messdienerstunde dienstags, 14tägig Anna-Lena Franz: 01739954360
16:30 - 18:00 Uhr - Salvatore Daniele und Victoria Franz
Gebetskreis: montags, 14tägig laut Aushang Kirche,
im Andachtsraum in der Kirche ("Alte Sakristei'")
Rosenkranzgebet dienstags
donnerstags
18:00 Uhr in der Pfarrkirche Maria Heimsuchung,
17:30 Uhr in der Marienkapelle Glockenberg
Kirchenchorprobe: Mittwoch, 19:00 - 21:00 Uhr
Kath. öffentl. Bücherei:
 
Ausleihe montags, 16:30 - 19:00 Uhr im Pfarrhaus,
Tel. zu den Öffnungszeiten: 40 91 87.
 

Caritasausschuss - Krankenhausbesuchsdienst
Unsere Kranken werden in den Krankenhäusern und Alten- und Pflegeheimen wie folgt besucht:
Alten- und Pflegeheim St. Hildegard:
von Frau Elfriede Decker, Frau Renate Kiefer und Frau Hildegard Tascher (Wadgassen)
von Frau Helma Schmitt und Frau Gertrud Seilner (Hostenbach)
DRK Gästehaus Schaffhausen:
von Frau Ursula Meyer (Werbeln / Schaffhausen)
die Pflegeheime in Bous, Dillingen, u. a. :
von Frau Wilma Rothmann (Wadgassen)
 

Liebe Leserinnen und Leser!

Im Namen unseres ganzen Seelsorgeteams wünsche ich Ihnen eine gute Zeit
Ihr Pastor Peter Leick
 

Am ersten Oktober
feierte die Pfarrgemeinde Maria-Heimsuchung Wadgassen ihr Erntedank-Fest. Nach dem Hochamt gab es noch Gelegemheit zum Verweilen bei Kürbissuppe und Getränken.
An dieser Stelle nochmals ein "herzliches Dankeschön" den Damen und Herren des Obst- und Gartenbauvereins Wadgassen, die unseren Altar so wunderbar mit den Früchten unserer Erde geschmückt haben.
 

Die Kita Maria Heimsuchung Wadgassen sucht immer noch einen Hausmeister - bitte hier klicken
 

Rückblick Pfarrfest 2017 – Ein Fest der Begegnung (hier klicken)
 

Dringend Pfarrbriefausträger gesucht
Für unsere Kirchengemeinde Maria Heimsuchung Wadgassen suchen wir dringend noch Pfarrbriefausträger. Die Pfarrbriefe werden einmal jährlich kassiert, sonst nur eingeworfen.
Wer hat Lust unsere Pfarrgemeinde ehrenamtlich zu unterstützen? Der meldet sich bitte in unserem Zentralbüro Telefon 06834/943056 während der Öffnungszeiten oder schriftlich als Mail an pfg-wadgassen@t-online.de.
 

Dein Glaube – Deine Entscheidung
Firmvorbereitung

Startveranstaltung: Samstag, 21.10.2017 13:00 Uhr Differten kath. Vereinshaus
Gefirmt werden: die Jahrgänge 1.7.2002-30.6.2003
Wer nicht angeschrieben wurde, bitte im Zentralbüro melden!
Kontakt: Zentralbüro Hostenbach, Tel. 06834/943056, Mail: firmungwadgassen@web.de
Pfarrer Peter Leick, Tel. 06834/41387, Mail: peter.leick@bgv-trier.de
Benedikt Achtermann, Tel. 06833/90032011, Mail: benedikt.achtermann@bgv-trier.de

 

Katholische Frauengemeinschaft Maria Heimsuchung Wadgassen

Theaterabende der Katholischen Frauengemeinschaft Wadgassen
Bald ist es wieder mal soweit,
gekommen ist die herbstliche Zeit,
denn die Frauen laden herzlich ein
zu den Theaterabende ins Turnerheim.
Zu kommen gibt es einen Grund,
denn lachen ist bekanntlich sehr gesund.
Ob dies Dienstag oder Mittwoch is
eines das ist ganz gewiss
Stimmung wird es sicher geben
und alle einen schönen Abend erleben.

Die Katholische Frauengemeinschaft lädt alle Frauen der Gemeinde Wadgassen und Umgebung zu ihren alljährlichen Theaterabenden am Dienstag, den 24. Oktober und Mittwoch, den 25. Oktober 2017 ins Turnerheim Wadgassen ein.
Beginn der Veranstaltung ist um 19:30 Uhr. Der Saal wird um 18:00 Uhr geöffnet.
Nach einer Stärkung mit „Wurscht unn Weck“ wollen Ihnen die Theaterspielerinnen einen vergnüglichen Abend, bei dem Ihre Lachmuskeln hoffentlich wieder einmal beansprucht werden, bereiten.
Wir freuen uns heute schon auf Ihr kommen!
Karten bekommen Sie bei allen Ordnerinnen der kath. Frauengemeinschaft Wadgassen oder telefonisch bei Maria Luxenburger 06834/49705 oder Brigitte Peifer 06834/43260.
 


 

Gebetskreis

Sie möchten den Abend ruhig ausklingen lassen?
Dann schauen Sie doch einfach mal vorbei

Herzliche Einladung dazu
Unsere nächsten Termine sind:
Montag, 16. Oktober
Montag, 20. November

im Andachtsraum der Kirche
im Altarraum rechts

Gebete – meditative Texte – gemeinsames Singen
Stille

 

Kommunionvorbereitung 2018
Mittlerweile hat die Vorbereitung unserer Kinder auf den Empfang der ersten heiligen Kommunion begonnen. Unser Kooperator, Pfarrer André Kardas, hat viele Stunden damit verbracht, das Konzept des letzten Jahres zu überarbeiten und gemeinsam mit unserer Gemeindereferentin Frau Carmen Folz umzusetzen. Er hat die organisatorische und inhaltliche Planung in der Hand. Falls bei unseren Eltern Fragen auftauchen sollten, bitte ich sie, ihn zu kontaktieren. Unseren Kindern mit ihren Familien wünsche ich viel Freude bei der Vorbereitung.
Pfarrer Peter Leick
Die Elternabende der Kommunionkindereltern finden statt:
Differten:     Mittwoch, 18.10., 19:30 Uhr im Kath. Vereinshaus
Hostenbach: Donnerstag, 19.10., 19:30 Uhr im Pfarrheim Hostenbach
 

Pfarrgemeinderat Wadgassen
Die Termine der PGR-Sitzungen werden hier in der Rubrik "Termine" bekanntgegeben. Die Sitzungen sind öffentlich.
 


 

Lebensmittelsammlungen für die Tafel in Wadgassen und Differten
Jeweils am 1. Wochenende eines jeden Monats (04./05. Nov. - 02./03. Dez. 2017 und 06./07. Jan. 2018) werden in den Kirchen Wadgassen und Differten haltbare Lebensmittel gesammelt, die an die Tafel in Saarlouis weitergeleitet werden. Kisten stehen dafür bereit.
Wir danken allen Spendern schon im Voraus ganz herzlich.
Ihr Caritasausschuss
 

Katholische Frauengemeinschaft Maria Heimsuchung Wadgassen
Frauenmessen
Zu unseren monatlichen Frauenmessen laden wir Sie am 6. November und 4. Dezember 2017 herzlich ein. Wir würden uns freuen, Sie um 9 Uhr in unserer Pfarrkirche zur Heiligen Messe, aber auch im Anschluss zum Frühstück im gut gefüllten Pfarrsaal begrüßen zu dürfen.
 

„Wo zwei oder drei in meinem Namen zusammen sind,
da bin ich mitten unter ihnen“ (Matth. 18, 20)

Herzliche Einladung zu unseren Gebetstreffen

am 20. November
am 18. Dezember
jeweils um 18.30 Uhr
im Andachtsraum der Pfarrkirche (im Altarraum rechts)
Gebete – meditative Texte – Singen – Stille.
 

Frühschichten im Advent
Herzliche Einladung zu unseren Frühschichten im Advent mit anschließendem Frühstück im Pfarrheim.
Die Frühschichten finden statt am 05.12. / 12.12. und am 19. 12.
jeweils um 6 Uhr.
 

Plätzchen - Glühwein- Punsch
Am 10. Dezember wird der Pfarrgemeinderat nach dem Hochamt Plätzchen, Glühwein und alkoholfreien Punsch anbieten. Herzliche Einladung hierzu. Wir freuen uns auf sie. Der Erlös kommt kirchlichen Belangen zugute.
 

Aufruf
Die Weihnachtszeit liegt vor uns und damit verbunden das entsprechende Herrichten und Schmücken unserer Pfarrkirche. Jeder, der Zeit und Kraft mit einbringen kann, ist herzlich willkommen.
Sie können sich telefonisch melden bei Frau Obertin (49362) oder bei Herrn Hans Peifer (43260).
 

Wer ein Buch zur Hand nimmt, verlangsamt seine Welt
Über das Lesen und kirchliche Büchereien als Kulturtankstellen

Ich habe immer einen ganzen Stapel Bücher in der Tasche, auf dem Schreibtisch oder dem Nachttisch. Ich genieße Zeiten, in denen ich ungestört in meine Lesewelten abtauchen kann.
Für mich sind Bücher „Exerzitienmeister“ in einer beschleunigten Welt. Wer ein Buch zur Hand nimmt, verlangsamt seine Welt. Zum Glück ist das Buch wider alle Prognosen nicht verschwunden. Vor 50 Jahren sprach der kanadische Philosoph Marshall McLuhan von der „Gutenberg-Galaxis“. Und dieser Wissens- und Kulturraum existiert dank des Buchdrucks von Johannes Gutenberg weiter. Trotz digitaler Revolution ist ein Ende des Buches nicht abzusehen.
Hans-Georg Gadamer war ein bedeutender deutscher Philosoph. Gadamer hat in seinem Denken den Begriff des Verstehens zum Schlüsselbegriff erhoben: Das Verstehen sei, so Gadamer, unsere grundlegende Haltung zur Welt. Nur im Verstehen sei uns letztlich die Welt zugänglich.
Sich selbst kennen lernen
Kein Wunder, dass Gadamer auch an den Wert des „besonnenen Lesens“ erinnert. Ihm geht es darum, dass der Mensch nicht nur liest, um zu wissen, wie etwas gewesen ist, sondern vor allem, um zu lernen, wer er selbst ist und was er sein kann. Und genau dies entspricht meiner Erfahrung als Leser: Die „Welten“, die gute Literatur mir eröffnet, sind voll an Wissen und Weisheit, prall gefüllt an Erfahrung und Lebensklugheit, gespickt mit Abgründen und Höhenflügen. Bücher helfen mir, die Welt anders zu sehen.
Wenn ich mal über längere Zeit kein Buch zur Hand nehmen kann, dann bekomme ich schwere Entzugserscheinungen. Ich frage mich manchmal, wie es dazu gekommen ist, dass ich ein solch passionierter Leser geworden bin.
Ich kann mich gut an lange zurückliegende Leseerlebnisse als Kind erinnern: an die drei blauen Bände mit Geschichten von Jim Knopf und Lukas, dem Lokomotivführer, und von der Wilden 13. Erste rauschhafte Erfahrungen, bei denen ich abgetaucht bin in fiktionale Welten!
Als Heranwachsender hatte ich eine sehr prägende Begegnung mit der Welt der Bücher: Sie geschah in der Pfarrbücherei. Die Regale mit Büchern reich gefüllt entwickelten für mich eine unwiderstehliche Anziehungskraft. Ich schleppte von dort aus viele Bücher nach Hause. Später kamen Stadtbüchereien, dann Universitäts- und Staatsbibliotheken hinzu.
Kleine, aber feine Bibliotheken
Aber die kleine katholische Bücherei nebenan war in meiner persönlichen Lese-Biographie die wichtige Brücke in den Kosmos der Bücher. Kirchliche Büchereien gibt es auch heute in großer Zahl. Diese Bibliotheken können kein Vollsortiment vorhalten; sie sind in der Regel klein, aber fein. Literaturcafes und Lesewettbewerbe laden ein zu Begegnungen und Gesprächen „über Gott und die Welt“. Ehrenamtliche, die sich hier engagieren, sind echte Bücherfreunde und gute Ratgeber für Leser.
Für mich sind kirchliche Bibliotheken kleine „Kulturtankstellen“. Und ich denke, sie freuen sich über jeden, der zu ihnen kommt, um aufzutanken, um etwas „Schokolade für die Seele“ zu ergattern!
Markus Potthoff, Leiter der Hauptabteilung Pastoral und Bildung im Bischöflichen Generalvikariat Essen, Quelle: www.borromaeusverein.de, In: Pfarrbriefservice.de
 

Zurück