Startseite
Begrüßung
die Pfarrei von A-Z
Aktuelles
Gottesdienstordnung
Wichtiges in Kürze
Rund um die Kirche
Rund ums Pfarrhaus
Die "Hauptamtlichen"
Gruppen und Gremien
Termine
Auf ein Wort ...
Fotos und Berichte
Kontakt / Impressum
Verweise
Gästebuch
... das Wetter
__________________

 

 

Pinnwand - Aktuelle Informationen aus unserer Pfarrgemeinde

Hinweis: Veröffentlichungen auf dieser Internetseite können dem Webmaster jederzeit zugestellt werden, der sie dann umgehend übernimmt.

Redaktionsschluss für den nächsten Pfarrbrief (Nr. 03/2021 - 27.02.2021-09.05.2021):
Montag, 08. März 2021

Infos Erstkommunion - Erstkommunionfeier Schaffhausen
Der Termin für die Erstkommunionfeier für die Kommunionkinder aus Schaffhausen wurde vom 08.05.2021 auf den 04.09.2021, 10:00 Uhr verschoben.
Weggottesdienste der Kommunionkinder
 

Liebe Leserinnen und Leser!
In den letzten Wochen dreht und drehte sich alles um die . . .,, Sie wissen bestimmt was gemeint ist. Viele sagen, sie können es nicht mehr hören. Auch ständig immer das Gleiche. Gebetsmühlenartig werden die Zahlen genannt, zur Vorsicht aufgerufen und immer wieder unsere Geduld als auch Ausdauer beschworen. Manche sind von den vielen Nachrichten und Ereignissen müde geworden und fragen sich, wann all das ein Ende hat. Niemand kann uns das leider sagen. Wir müssen ausharren, abwarten ...
Mit dem Aschermittwoch ist uns die Tür zur österlichen Bußzeit geöffnet wo-den. 40 Tage bereiten wir uns auf das höchste Fest des Jahres – Ostern – vor. Diese Zeit will uns Gläubige einladen auf unser Leben zu schauen. Was ist für mich wichtig, wo finde ich Halt, stärkt mich mein Glaube, kann ich mich in ihm, dem Glauben, festmachen? Fragen, die jeder von uns für sich persönlich beantworten mag.
Die biblischen Lesungen der Fastensonntage laden dazu ein und wollen Hilfestellungen geben. Gerade in unserer jetzigen Situation sind diese für viele wichtig. Wie oft erleben wir das Gegenteil. Durch Diagnosen, Enttäuschungen, Skandale, beruflichen Stillstand oder durch den Tod von lieben Menschen werden wir aus dem Alltag herausgerissen. Viele machen solche Erfahrungen, wenn eine Hiobsbotschaft der anderen folgt. Hört es denn nicht irgendwann auf? Wie oft stellt sich diese Frage. Hiob, der Leidende, dem alles genommen wurde ruft seinen Freunden und Spöttern in auswegloser Situation zu: „Doch ich, ich weiß, mein Erlöser lebt, als letzter erhebt er sich über dem Staub.“ (Ijob 19,25) Drückt sich in einem solchen Ruf auch unsere Sehnsucht nach Heil und Erlösung aus? Ich denke schon. Gerade in den letzten Wochen und Monaten erlebten und erleben viele von uns diesen Schmerz der Hilflosigkeit und Ohnmacht angesichts der Situationen in die wir hineingeworfen werden.
Die Fastenzeit lenkt unseren Blick auf die letzten Tage und Stunden im Leben Jesu. Uns wird der „Gottessohn“ als Gestoßener, Verratener, Verlassener, Geschlagener, Gebeugter und Gedemütigter gezeigt. Dramatisch werden die letzten Stunden Jesu in den Evangelien nachgezeichnet. Selbst ER erfährt seine Ohnmacht, Hilflosigkeit und die Gottverlassenheit am Kreuz. Sie gipfelt in SEINEM Schrei: „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen.“ (Mt 27,46) Wie viele mögen oft in einen ähnlichen Ruf einstimmen? Kann all das, was wir in der Karwoche und an den österlichen Tagen bedacht und gefeiert haben für uns mutmachend sein? Davon bin ich überzeugt. Gott selbst gibt sich durch und mit Jesu in diese gebrochene Welt und Zeit. Er selbst verneint das Leid, die Not und auch den Tod nicht. Er nimmt all das selbst auf sich, um uns nahe zu sein, unser Schicksal bis zum letzten Atemzug zu teilen. Damit ist er mit uns, nicht weit weg, sondern hier und jetzt da. All das Leid wird durch seine Auferstehung zu Gott selbst erhoben. Dieses Geheimnis, dieses gottgewirkte Tun feiern wir an Ostern. Dieser Trost, diese Hoffnung, diese Zuversicht und mein fester Glaube lassen mich diese Zeit bestehen.

Hier noch einige Informationen:

Erstkommunionvorbereitung 2021: Durch die Einschränkungen der letzten Wochen mussten wir die Vorbereitung unserer Kinder aussetzen. In der Fastenzeit läuft sie wieder an. Unsere Eltern werden über die Termine informiert und auf dem neusten Stand gehalten. Haben sie bitte Verständnis, wenn sich kurzfristig Änderungen ergeben. Unsere Termine zur Feier der Erstkommunion haben sich durch die besondere Situation verschoben. Im Folgenden sind die Erstkommunionfeiern an folgenden Tagen geplant:
Samstag, 12.06.2021, Pfarrkirche Hostenbach, für die Kommunionkinder der Schule Hostenbach
Sonntag, 13.06.2021, Pfarrkirche Differten, für die Kommunionkinder der Differten (mit Friedrichweiler und  und Werbeln)
Sonntag, 20.06.2021, Pfarrkirche Hostenbach, für die Kommunionkinder der Schule Wadgassen
Samstag, 04.09.2021, Pfarrkirche Schaffhausen, für die Kommunionkinder der Schule Schaffhausen

Firmung 2021: Auch in diesem Jahr ist die Firmung unserer Jugendlichen geplant. Der Termin steht noch nicht fest, da er mit Weihbischof Robert Brahm abgesprochen wird. Geplant ist die Firmung im November/Dezember 2021. Sobald weitere Informationen vorliegen werden sie bekannt gegeben.

Haus- und Wohnungseinsegnungen: In den letzten Wochen bin ich auf Wohnungs- und Hauseinsegnungen angesprochen worden. Im Lukasevangelium heißt es: „Wenn ihr in ein Haus kommt, so sagt als Erstes: Friede diesem Haus!“ (Lk 10,5) - Dieser Friede wird bei der Segnung auf die Bewohner des Hauses herabgerufen. Gerade das Zuhause ist doch ein besonderer Rückzugsort, wo wir uns wohl und geborgen fühlen. Termine zur Haus- oder Wohnungseinsegnung können sie im Pfarrbüro vereinbaren. Eine besondere Vorbereitung zu Hause ist nicht erforderlich. Wir bringen alles mit. Nicht selten werden in diesem Rahmen auch Andachtsgegenstände (Kreuz, Heiligenfigur etc.) gesegnet. Auch diese können sie bereithalten.
Im Namen des gesamten pastoralen Teams wünsche ich Ihnen eine gute Zeit, Gesundheit und Gottes Segen,
Pfarrer Peter Leick
 

Hirtenbrief zur österlichen Bußzeit 2021 (PDF - hier klicken)
 

Teilen zur Fastenzeit:
Ihre Spende ist wichtiger denn je

Lockdown, Impfplan, Homeoffice, alles auf Abstand: Corona hat unser Leben fest im Griff. Und doch ist sie jetzt da, die Fastenzeit. Innehalten ist nicht abgesagt! Schauen wir in Dankbarkeit auf alles, womit wir gesegnet sind. Und schauen wir voll Anteilnahme dorthin, wo Armut, Not und Unrecht die Menschen zusätzlich zur Pandemie furchtbar treffen.
MISEREOR steht diesen Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika zur Seite. Ihre Fastenspende zur Kollekte am fünften Fastensonntag ist ein Grundpfeiler der wichtigen Arbeit, die das Hilfswerk leistet. Vor dem Hintergrund von Hunger, Naturkatastrophen, Konflikten und COVID-19 braucht MISEREOR Ihre Unterstützung in diesem Jahr ganz besonders. Auch, wenn Sie nicht in den Gottesdienst kommen können: Es geht! Anders.
So kommt Ihre Fastenspende bei MISEREOR an:
• Sie können online spenden unter www.misereor.de/spenden.
• Überweisen Sie Ihre Spende: IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10
BIC GENODED1PAX, Pax-Bank.
• Nutzen Sie die Spendentüte, die Sie in Ihrem Briefkasten gefunden haben und geben Sie diese im Pfarrbüro ab.
Herzlichen Dank für Ihre Solidarität mit unseren Nächsten – hier und überall auf der Welt!
 

Wadgasser Kreuzweg
Der Kulturhistoriker Patrik Feltes hat ein Kreuzwegbüchlein herausgegeben. Zu jeder der 14 Stationen in der Wadgasser Pfarrkirche Maria Heimsuchung gibt es ein Foto und einen Text auf Moselfränkisch. Das Buch ist zu einer Spende von acht Euro beim Zentralbüro der Pfarreiengemeinschaft Wadgassen erhältlich.
Das Buch enthält außerdem interessante kulturhistorische Beiträge zur Passionssymbolik und ihrer vorhandenen Beispiele in der Pfarrkirche Maria Heimsuchung.
Freunde der Wadgasser Mundart können die Kreuzwegbilder und -Texte im Internet unter ‚kreuzweg.geheichnis.de ansehen, lesen und anhören.
 

Neues Anmeldeverfahren für unsere Gottesdienste ab sofort über neue Verlinkung bzw. QR-Code möglich
Wenn man den untenstehenden Link über Smartphone, Tablet oder PC aufruft, gelangt man in die Anmeldemaske für die Gottesdienstbesucher. Sie wählen einfach die gewünschte Kirche. Im weiteren Verlauf können Sie sich dann für die angezeigten Gottesdienste direkt anmelden.
Bitte beachten Sie, dass Sie nur eine Bestätigung per E-Mail erhalten, wenn Sie das Feld "E-Mail" in der Anmeldemaske ausgefüllt haben.
QR-Code oder klicken:


Anmeldungen zur Teilnahme an den veröffentlichten Wochenendgottesdiensten können telefonisch, per APP oder E-Mail bis donnerstags, 17:30 Uhr im Zentralbüro abgegeben werden.


Bürozeiten:
Bitte halten Sie Abstand und tragen Sie Mundschutz.
Montag:        10-12 Uhr
Dienstag:      geschlossen
Mittwoch:     10-12 Uhr
Donnerstag: 14:30-17:30 Uhr
Freitag:         10-12 Uhr
 

Gottesdienstbesuch - Sicherheitshinweis
Bitte nehmen Sie Abstand von einem Gottesdienstbesuch, wenn Sie sich krank fühlen oder Krankheitssymptome haben.
Es gibt derzeit keinen Ausschluss bestimmter Personengruppen (Risikogruppen) von der Mitfeier der Gottesdienste. Personen, die einer Risikogruppe angehören, wird dennoch dringend geraten, die Entscheidung zu einer Teilnahme sorgfältig abzuwägen.

Kurzfristig Änderungen möglich
Aufgrund der aktuellen Situatiobn kann es kurzfristig zu Änderungen kommen. Diese werden über unsere APP, die Homepage oder die sozialen Medien bekannt gegeben.
 

Handhabung Trauergottesdienste und Sterbeämter
Die Seelsorger unserer Pfarreiengemeinschaft möchten weiterhin trauernden Angehörigen zur Seite stehen und Ihnen ein Angebot im Rahmen des Schutzkonzeptes des Bistums Trier machen.
In all unseren Kirchen sind sowohl Trauerfeiern als auch Sterbeämter nach den entsprechenden Schutz- und Hygienevorschriften möglich. Diese Richtlinien sind mit dem Bistum Trier und der Landesregierung des Saarlandes abgesprochen.
Die Teilnehmerzahlen für die Kirchen sind – entsprechend der zur Verfügung stehenden Plätze – begrenzt. Wir bitten im Trauerfall, um Vorlage von Teilnehmerlisten mit Anschrift und Telefonnummer, um einen guten Ablauf zu gewährleisten. Für den Gottesdienst empfehlen wir, ein eigenes Gebetbuch mitzubringen.
Sinnvoll ist es Bekannte oder Freunde zu bitten, beim Empfangsdienst in der Kirche mitzuhelfen. Damit ist ein schnelleres Finden der Plätze gewährleistet. Zur besseren Koordination sagen Sie bitte rechtzeitig im Zentralbüro Bescheid, wer sich zur Verfügung stellen kann. Des Weiteren bitten wir darum mindestens 10 Minuten vor dem Gottesdienst in der Kirche zu sein, um pünktlich zu beginnen.
Für die Beisetzung auf den Friedhöfen unserer Gemeinde Wadgassen gelten die Bestimmungen des Ordnungsamtes, die Ihnen das Beerdigungsinstitut mitteilt.
Ihr Pastor Peter Leick

Hauskommunion
Die Hauskommunion wird von den Kommunionspendern persönlich vereinbart.
Sie wird in den ersten 14 Tagen des Monats erfolgen.

Besuch zur Hauskommunion
Wenn Sie wegen Krankheit oder altersbedingter Beschwerden einige Zeit oder überhaupt nicht mehr in der Lage sind an einer heiligen Messe teilzunehmen, haben Sie die Möglichkeit das Sakrament der Eucharistie dennoch zu empfangen. Unsere Priester, unser Diakon und unsere Gemeindereferentin oder ein vom Bischof beauftragter Kommunionhelfer bringen Ihnen die Kommunion.
Ein Kranker, der zu Hause die heilige Kommunion empfängt, soll spüren, dass er zur Glaubensgemeinschaft dazugehört. Es wäre schön, wenn der Tisch mit einem weißen Tuch und mit Kerzen, Kreuz und Blumen geschmückt würde. Teilnehmende Angehörige und Mitbewohner sind herzlich zur Mitfeier eingeladen.
Einmal im Monat bieten wir die Hauskommunion an, bitte melden Sie sich vorab in unserem Zentralbüro an. Wir nehmen Sie in unsere Liste auf. Sie werden telefonisch über den Besuchstermin informiert.
 

Beichte - Beichtgespräche
Beichtgespräche können in unserer Pfarreiengemeinschaft nach Absprache mit Pastor Leick oder Pastor Kardas vereinbart werden. Zusätzlich bestehen Beichtgelegenheiten in der Pfarrkirche St. Ludwig oder im Canisianum in Saarlouis (s. nachfolgender Text).

Beichtgelegenheit in der Pfarrkirche St. Ludwig
Jeden Freitagvormittag: 09.30 Uhr bis 11.00 Uhr sowie nach Vereinbarung mit Pastor Frank Kleinjohann, Kooperator Pastor Christian Müller oder Kaplan Heiko Marquardsen

Beichtzeiten im Canisianum (Stiftstraße)
Samstag: 09.00 Uhr bis 10.00 Uhr
Montag, Dienstag und Donnerstag: 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Zum persönlichen Gebet steht allen Gläubigen die Filialkirche St. Franziskus Friedrichweiler tagsüber zur Verfügung,  ansonsten stehen die Kapellen in Werbeln und Differten zum Gebet offen.
Gebetsvorschläge zum persönlichen Gebet zu Hause finden Sie in den geöffneten Kirchen. Gleichzeitig verweisen wir auf die Gottesdienste in den Medien (Radio, Fernsehen, u. a. Domradio).
 

Die Pfarrheime in Differten, Werbeln und Wadgassen können seit 01.09.2020 wieder gebucht werden.
 

Wadgassen
Seniorenstube An jedem ersten Dienstag eines Monats um 15:00 Uhr im Pfarrheim Wadgassen
Messdienerstunde Anna-Lena Franz: 01739954360
14-täglich dienstags, 16:30 - 18:00 Uhr Salvatore Daniele und Victoria Franz
Gebetskreis montags monatlich, laut Aushang der Kirche um 18.30 Uhr im Andachtsraum  
Kirchenchorprobe montags, 18:00 - 19:30 Uhr im Pfarrheim Wadgassen  
Kath. öffentliche Bücherei: Ausleihe montags, 16:30 - 19:00 Uhr im Pfarrhaus,
Tel. zu den Öffnungszeiten: 40 91 87.
 

Katholische öffentliche Bücherei
Ausleihe: erst wieder nach Beendigung des Lockdowns möglich

Gebetskreis
Liebe Mitchristen und Beter im Glauben,
der Gebetskreis kann leider bis auf Weiteres nicht stattfinden. Dennoch bleiben wir im Gebet miteinander verbunden. Das Gebet ist die Verbindung im Geist untereinander und zu Gott, unserem Vater.
Der Segen Gottes sei mit Ihnen

Monika Obertin
 

Josefswallfahrt Merzig
Aufgrund der aktuellen Situation kann die Josefswallfahrt am 19. März 2021 in der Pfarrei St. Josef in Merzig nicht wie gewohnt stattfinden. Wir werden die Wallfahrt im kleineren Rahmen stattfinden lassen. Dazu sind folgende Gottesdienste geplant: Donnerstag, 18.03.2021, 19.00 Uhr Vorabendmesse; Freitag, 19.03.2021, 10.00 Uhr Festhochamt; Freitag, 19.03.2021, 14.00 Uhr Festandacht;  Freitag, 19.03.2021, 15.00 Uhr Kreuzweg von der Josefskapelle zur Kreuzbergkapelle. Da zur Zeit max. 100 Personen an den Gottesdiensten in der Pfarrkirche St. Josef teilnehmen dürfen, ist eine vorherige Anmeldung zwingend erforderlich. Dies ist möglich am Freitag, 12.03.21 und Montag, 15.03.21 bis Mittwoch, 17.03.21, in der Zeit von 09.00 bis 12.00 Uhr, unter der Tel.-Nr. 06861-2733. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Prof. Dr. Albert Dahm, Pfarrer
 

Liebe Leserinnen und Leser!
Endlich ist es soweit. Am Montag, 11. Januar, haben die Firmen in der Pfarrkirche Maria Heimsuchung mit den Sanierungsmaßnahmen begonnen. In einem ersten Schritt wird das Gerüst für die Reinigung des Kirchenraumes aufgebaut und die Orgel abgebaut. Wie sich erst jetzt herausstellte, kommen noch einige andere Arbeiten hinzu. So wurde festgestellt, dass der Sockel der Kirche im Innenraum saniert werden muss, da hier Feuchtigkeit eingedrungen ist. Ebenso müssen wir an der Elektrik der Kirche Ergänzungen und Änderungen vornehmen, die darin begründet sind, dass sie nicht mehr dem heutigen Standard entsprechen. Dies bedeutet für uns, dass Mehrkosten anfallen werden. Ich hoffe, dass wir vor weiteren Überraschungen bewahrt bleiben. Danken möchte ich nochmals all denen, die uns bisher unterstützt haben. Gerne können Sie uns aber weiterhin helfen, die Eigenkosten der Sanierung mitzutragen. Ihre Gabe können Sie auf das

Konto der Kirchengemeinde Wadgassen bei der Kreissparkasse Saarlouis
Kto.Nr.: DE29 5935 0110 0009 3505 96 oder
der Volksbank Westliche Saar plus
Kto.Nr. DE71 5909 2000 6007 4800 06

überweisen oder in einem Umschlag mit Bezeichnung „Kirche Wadgassen“ im Pfarrbüro abgeben bzw. in das Kollektenkörbchen der Gottesdienste legen.

.

(APP der kath. Gemeinden Wadgassen) Dieser QR-Code dient gleichzeitig als Link zum Öffnen der Anwendung.

Neue Funktionen unserer APP
Ab sofort können Sie zwei neue Icons nutzen: Vorabanmeldung zur Taufe und Anfrage Trauung.
Bitte machen Sie von diesem neuen Service Gebrauch, das erspart Ihnen viel Zeit. Einfach den gewünschten Button anklicken, Formular ausfüllen und absenden.

 

Bankverbindungen unserer Kirchengemeinden

St. Gangolf Differten

Kirchenkasse

Kreissparkasse Saarlouis

593 501 10

DE83 5935 0110 0216 6901 31

Kirchenkasse

Vereinigte Volksbank meine VVB

590 920 00

DE05 5909 2000 6201 1900 00

Herz Jesu Hostenbach

Kirchenkasse

Kreissparkasse Saarlouis

593 501 10

DE61 5935 0110 0019 2803 95

Maria Heimsuchung Wadgassen

Kirchenkasse

Kreissparkasse Saarlouis

593 501 10

DE29 5935 0110 0009 3505 96

Kirchenkasse

Vereinigte Volksbank meine VVB

590 920 00

DE71 5909 2000 6007 4800 06

Hl. Schutzengel Schaffhausen

Kirchenkasse

Kreissparkasse Saarlouis

593 501 10

DE68 5935 0110 0017 3707 27

St. Antonius v. Padua Werbeln

Kirchenkasse

Kreissparkasse Saarlouis

593 501 10

DE81 5935 0110 0020 2509 08

Zurück